zurück zur Übersicht

Bayerische Kammerphilharmonie

Die bayerische kammerphilharmonie wurde 1990 in Augsburg gegründet, um eigene Konzert- und Programmkonzepte auf höchstem Niveau zu verwirklichen.

1996 wurde dem jungen Ensemble der europäische „Förderpreis für Musik“ der Fördergemeinschaft der europäischen Wirtschaft verliehen. Konzerte im In- und Ausland, Einladungen zu internationalen Festivals, zahlreiche CD-Produktionen und die Zusammenarbeit mit Solisten sowie Dirigenten wie Christopher Hogwood, Dietrich Fischer-Dieskau, Albrecht Mayer, Mischa Maisky oder Maximilian Hornung bezeugen die hohe Qualität des Ensembles.

Seit 2004 unterhält die bayerische kammerphilharmonie ihre eigene Konzertreihe „un-er-hört“ in Augsburg. Anfang 2009 ernannte das Orchester Reinhard Goebel zum 1. Gastdirigenten. CD-Einspielungen des Orchesters liegen bei den wichtigsten europäischen Labels vor.

Das große Interesse des Orchesters an zeitgenössischer Musik spiegelt sich in zahlreichen Uraufführungen wider: Komponisten wie Annette Focks, Manuela Kerer, Moritz Eggert, Malin Bång und Richard Dünser komponierten Werke für das Ensemble.

Die bayerische kammerphilharmonie hat ihren hervorragenden Ruf weit ausgebaut. Ein Besuch beim Papst 2016, die Tournee nach Südkorea im Sommer 2017, die Eröffnung der Frauenkirchen-Bachtage 2017 oder der Live-Mitschnitt beim MDR-Musiksommer sind nur einige der wichtigen Stationen.

CD Mozart in Italien - Reinhard Goebel, Mirijam Contzen