15. November 2017 - 18:15 |
Vortrag

"Museumsreif? Komponisten und Musik ausstellen" (II)

Musik – Musiker – Musikinstrumente 
Dimensionen des Musealen heute und morgen

Das Heinrich-Schütz-Haus Weißenfels gilt derzeit als eines der besten Musikermuseen im deutschsprachigen Raum. Im selben Sprachraum bietet das Germanische Nationalmuseum in Nürnberg eine der größten und reichhaltigsten Musikinstrumentensammlungen weltweit. Musik bildet in beiden Fällen das verbindende Element, doch könnten die jeweiligen musealen Ansätze nicht unterschiedlicher sein. Beide Häuser sollen mit Bezug auf ihre jeweilige Entstehungsgeschichte vorgestellt werden, um den aktuellen Stand der Ausstellungen und Sammlungen nachvollziehen zu können. Der Vortrag zielt darauf ab, die jeweils digitale bzw. mediale Dimension von Ausstellungskonzepten, begleitenden Bildungsangeboten, Veranstaltungen und Forschungsvorhaben der beiden Museen zu vergegenwärtigen und am Beispiel eines laufenden Forschungsprojekts die Möglichkeiten in Richtung des ‚digitalen Museums‘ aufzuzeigen.

Weitere Vorträge der Reihe "Museumsreif?"
jeweils um 18:15 Uhr am
29.11. / 13.12. / 10.01. / 24.01. / 07.02.
Gesprächskonzert mit Christoph Hammer am 31.01.18 (18 Uhr)

! Die Veranstaltungen finden an verschiedenen Orten statt !

Detaillierte Informationen finden Sie hier

Die Vortragsreihe wird veranstaltet durch das Forum Musealisierung. Die 2012 gegründete Arbeitsgruppe besteht aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Universität Augsburg, die sich aus unterschiedlichen fachlichen Perspektiven mit dem Phänomen Museum und seinen verschiedenen Fragestellungen beschäftigen.