zurück zur Übersicht

Alexander Sitkovetsky

“Star of the New Century” dazu prämierte das Magazin The Strad im Jahr 2000 den Geiger. Alexander Sitkovetsky, 1983 in Moskau in einer traditionsreichen Musikerfamilie geboren, erhielt den ersten Geigenunterricht im Alter von sechs Jahren. Alexander studierte zunächst an der Yehudi Menuhin School in London mit Natalia Boyarsky und anschließend an der Royal Academy of Music mit Hu Kun. Er besuchte Meisterkurse mit Lord Menuhin, Dmitry Sitkovetsky, Mauricio Fuks, Georgy Pauk und Maxim Vengerov. Zur Zeit vervollständigt er sein Studium mit Pavel Vernikov und mit Anna Chumachenko an der Kronberg Academy.

Die wunderbare Begegnung mit Yehudi Menuhin aus dem Jahre 1990 führte zu gemeinsamen Auftritten in London (mit Duos von Béla Bartók in St James’s Palace), Frankreich, Belgium und Budapest (Mendelssohns Violinkonzert).

Alexander trit regelmäßig bei zahlreichen Festivals in der ganzen Welt auf, darunter beim Radio France Festival in Montpellier, den Torino und Cortona Musikfestivals, Oldenburg Musikfestival, Verbier Musikfestival, Leicester Musikfestival, Oxford Musikfestival, Newport Music Festival in Rhode Island, SoNoRo Festival, das Mecklenburg Vorpommern Musikfestival, das Utrecht Musikfestival und das Julia Fischer & Friends Festival. Unter seinen Kammermusipartnern zählen Julia Fischer, Misha Maisky, Bella Davidovich, Dmitry Sitkovetsky, Julian Rachlin, Jeanine Jansen, Sarah Chang, Natalie Clein, Polina Leschenko, Julian Bliss, Maxim Rysanov, David Cohen und Michael Sanderling. Als Mitglied des Ensemble Raro konzertiert Alexander in ganz Europa, Japan und Südamerika. Im Sommer 2008 wurde das Album Canti Dramatici mit Werken von Johannes Brahms und Peteris Vasks beim Münchener Label Solo Musica veröffentlicht und seitdem von der Fachpresse hoch gelobt. Während die Zeitschrift Das Orchester vom „göttlich musizierenden Ensemble Raro“ spricht, schreibt das bekannte The Gramophone: „Ensemble Raro brings a feisty application, impeccable polish and lively imagination to Brahms’s stormy C minor Piano Quartet…”. In der Saison 2009/2010 wird das Ensemble Raro im Konzerthaus Wien, in der Wigmore Hall London, in Tokyo, Paris und Berlin debütieren.

Als Solist trat er auf u.a. in der Royal Festival Hall, Queen Elizabeth Hall und Wigmore Hall in London, Salla Verdi in Milano und im Grossen Saal des Moskauer Konservatoriums. Unter seinen Engagements zählen Recitals in der Royal Festival Hall in London und in New York, in der Kammermusikreihe der Frick Collection an der Seite von Bella Davidovich, Auftritte in den USA mit dem Russischen Kammerorchester unter Constantin Oberlian, Deutschland, Italien, Rußland und Japan. Er debütierte mit dem English Chamber Orchestra, dem Royal Philharmonic Orchestra, der Southbank Sinfonia, dem BBC Concert Orchestra, dem Stuttgarter Kammerorchester und dem Riga Chamber Orchestra.

Seine beiden CDs mit Werken von Bach, Mendelssohn, Panufnik and Takemitsu, die er bei Angel Records (Capitol/EMI Classics) veröfffentlicht hat, wurden von der Fachpresse hoch gelobt. In diesem Jahr hat Alexander für Orfeo das Doppelkonzert für Violine und Klavier von F.M-Bartholdy an der Seite von Dinorah Vardi und dem Stuttgarter Kammerorchester und das Doppelkonzert für zwei Violinen und Orchester von J.S.Bach an der Seite von Julia Fischer und dem Academy of St.Martin in the Fields für DECCA eingespielt.