zurück zur Übersicht

Isabell Münsch

Mit Natürlichkeit, unwiderstehlichem Charme und gefühlvoll-innigem Sopran machte die bekannte und beliebte Sopranistin Isabell Münsch Lieder von Wolfgang Amadeus Mozart, zum Beispiel "Der Zauberer" und "Als Luise die Briefe ihres untreuen Liebhabers verbrannt" zum Erlebnis. (Augsb. Allg. 20.07.2016).

Ihre Liebe zur Mozartstadt Augsburg spiegelt sich in Isabell Münschs künstlerischen Wirken wider. Ihr stimmlicher Facettenreichtum spannt den Bogen vom Augsburger Dichter Brecht bis hin zum beeindruckenden Mozart. Isabell Münsch führt ein leidenschaftliches Bühnenleben - sie begeistert mit Ihrer Vielseitigkeit. Als lyrische Sopranistin gastierte sie an Theatern, konzertierte in der Philharmonie München, im Konzerthaus Berin, war als Solistin beim Eröffnungsfest der Salzburger Festspiele, bei den Opernfestspielen der Bayerischen Staatsoper München wie auch im Nationaltheater Delhi in Indien zu erleben. 2014 konzertierte Isabell Münsch mit dem Münchner Rundfunkorchester im Bereich Filmmusik. Ende 2016 wird die aktuellste Version im Bayerischen Rundfunk ausgestrahlt. Als Dozentin am Leopold Mozart Zentrum der Universität Augsburg unterrichtet sie in den Studiengängen Bachelor of Music und Master of Arts. Seit 2013 ist Isabell Münsch künstlerische Betreuerin der Stipendiaten von Live Music Now - Yehudi Menuhin, einer internationalen Organisation für begabte junge Musiker/innen, deren Leitfaden "Die Kraft der Musik" darstellt. Aktuell ist sie als Solistin des Mozartchores Augsburg tätig.

YouTube 1

YouTube 2

YouTube 3