zurück zur Übersicht

Konzertchor Augustana der SuMMA

Im Jahr 1935 gründete Otto Jochum den „Gemischten Chor der Augsburger Singschule“. Innerhalb kürzester Zeit ersang sich der Chor größte Beachtung in ganz Deutschland und ist seither ein wichtiger Kulturträger der Stadt Augsburg. 1992 übernahm Wolfgang Reß, Direktor der Sing- und Musikschule Mozartstadt Augsburg, die Leitung des Konzertchors.

Das Repertoire des „Konzertchors der Augsburger Singschule“ umfasst die gesamte klassische Chor- und Oratorienliteratur. Daneben sind aber auch Werke der Klassischen Moderne (Britten, Hindemith, Honegger, Kodaly, Strawinsky) und zeitgenössische Kompositionen immer wieder im Konzertprogramm zu hören.
Der Chor wird nicht nur in Augsburg immer wieder zu erfolgreichen Konzerten verpflichtet, wie z.B. mit Händels „Messias“ in der Mozartfassung zu den Dillinger Kulturtagen. Seit Jahren klingt Ende Juli das Schuljahr in der Klosterkirche Oberschönefeld mit W.A.Mozarts "Musica Sacra" aus, gespielt vom Orchester Sinfonia Augsburg, gesungen vom Konzertchor Augustana.