13. Oktober 2019 - 16:00 |
Führung

AUF DEN SPUREN VON LEOPOLD MOZART - EINE ORGELFÜHRUNG IN DER ULRICHSBASILIKA

TREFFPUNKT: EINGANGSBEREICH DER BASILIKA ST. ULRICH UND AFRA

Leopold Mozart war während seiner Schulzeit in St. Ulrich und Afra Sängerknabe. Der berühmte Klavier- und Orgelbauer Andreas Stein, einer der besten Freunde der Mozarts, wohnte nahe der Basilika am Ulrichsplatz 10 und hatte für die dortige Fuggerorgel einen Wartungsvertrag. Wolfgang Amadeus Mozart spielte 1777 auf dem Weg nach Paris auf dieser Orgel, die Jakob der Jüngere 1680 gestiftet hatte. Wolfgang schrieb darüber am 17. Oktober in einem Brief an seinen Vater in Salzburg: "die orgl ist doch in meinen augen und ohren der könig aller instrumenten. ... ich war zu S:Ulrich auf der alten orgl. ich bat es möchte mir auch wer drauf spiellen, ich möchte hinabgehen, und zuhören...".
Heute noch erinnert die "Mozartstiege" in der Kirche an diesen Besuch. Aus dem prachtvollen Orgelgehäuse aus dem Jahre 1608, von dem bekannten Stadtmaler Matthias Kager geschaffen, erklingt heute das "neue" Orgelwerk aus dem Jahr 1982 der Orgelbaufirma Sandtner mit 68 Registern und 4775 Pfeifen. Bei der Orgelführung werden Sie mit Peter Bader, dem Kirchenmusiker der Basilika, die Funktion und den vielfältigen Klang der "Königin" erleben.