11. Oktober 2019 - 20:00 |
Eröffnungskonzert

Bayerische Kammerphilharmonie: un•er•hört - Flügelspiel

Mendelssohn vierhändig

In einer beispiellosen Explosion von Schaffenskraft schrieb Franz Schubert zwischen seinem 17. und 19. Lebensjahr zahlreiche Werke. Darunter auch die vollkommenste und bekannteste seiner Sinfonien, die Fünfte. Unbeschwertheit und kammermusikalische Perfektion zeichnen das Werk aus. Gleichfalls sehr früh, im Alter von 14 Jahren, komponierte Mendels­sohn sein Konzert für zwei Klaviere. Dieses jugendlich­frische Werk voll beglückender melodischer Einfälle und kompositorischer Finesse präsentiert Ihnen das international renommierte Silver­Garburg­Klavierduo. Die bayerische kammerphilharmonie und die beiden Ausnahmekünstler verbindet eine lange und produktive Freundschaft. Am Dirigierpult steht Florian Krumpöck, der uns bereits vor zwei Jah­ren einen fulminanten Abend in der Stadthalle Gersthofen beschert hat.

Felix Mendelssohn Bartholdy
Ouvertüre „Zum Märchen von der schönen Melusine“ op. 32
Konzert E­Dur für zwei Klaviere und Orchester
Franz Schubert
Sinfonie Nr. 5 B­Dur D 485
 

Eine Veranstaltung der Stadthalle Gersthofen