Vorauswahl

Die Vorauswahl wird in Anwesenheit einer internationalen Jury stattfinden.

Die Kandidaten müssen zu ihrer Bewerbung eine digitale audiovisuelle Aufnahme in guter Qualität und klarer Beschriftung hochladen.

Jede hochgeladene Datei muss jeweils den Namen des Teilnehmers, den Werktitel, Ort und Datum der Aufnahme beinhalten. Die Aufnahmen dürfen nicht älter als 1 Jahr sein.

Der/Die Teilnehmer/in muss immer voll im Bild zu sehen sein. Es sind keinerlei Ton- und Bildbearbeitungen erlaubt.

Jedes Werk muss in einer separaten Datei hochgeladen werden, vorzugsweise im MP4-Format, nicht größer als 500 MB.

Aufzunehmende Werke:

1. Johann Sebastian Bach
Eine der Fugen für Violine solo aus der
Sonate Nr. 1, BWV 1001 oder
Sonate Nr. 2, BWV 1003 oder
Sonate Nr. 3, BWV 1005

oder
Chaconne aus der Partita Nr. 2 in d-Moll, BWV 1004

2. Niccolò Paganini
Caprice für solo Violine Nr. 24

3. Wolfgang Amadeus Mozart
Rondo in C-Dur KV 373


Gewähltes Programm

Die Reihenfolge der Werke der Ersten und Zweiten Runde ist frei wählbar mit Ausnahme des Klaviertrios, das als 1. Stück der Zweiten Runde gespielt werden muss.

Edition: Soweit vorhanden, ist bei allen Werken der Urtextausgaben zu verwenden.

Alle Werke, mit Ausnahme der Kammermusik, der Sonaten für Violine und Klavier und des Auftragswerks von Elzbieta Sikora müssen auswendig gespielt werden.

1. Runde

1. Johann Sebastian Bach
Die ersten beiden Sätze aus einer der Sonaten für Violine solo
Sonate Nr. 1, BWV 1001 – Adagio und Fuge oder
Sonate Nr. 2, BWV 1003 – Grave und Fuge oder
Sonate Nr. 3, BWV 1005 – Adagio und Fuge

oder
Chaconne aus der Partita Nr. 2 in d-Moll, BWV 1004

2. Niccolò Paganini
Caprice für solo Violine Nr. 24

3. Wolfgang Amadeus Mozart
Rondo in C-Dur KV 373

4. Auftragswerk für Violine solo mit Tonband von Elzbieta Sikora (Dauer: ca. 8 Minuten)
Die Partitur und die Tonbandaufnahme werden den zugelassenen Teilnehmern zusammen mit der Aufnahmebestätigung zugesandt.

2. Runde

Dauer: insgesamt nicht länger als 50 Minuten

1. Kammermusik – Klaviertrio (ca. 10 Minuten)
Mendelssohn Bartholdy
Klaviertrio Nr. 1 d-Moll op. 49, 1. Satz Molto Allegro agitato
Die Proben sind öffentlich und werden bewertet.

2. Freie Programmwahl
Violine solo oder Violine mit Klavier (40 Minuten)
Werke aus der Vorauswahl und der 1. Runde dürfen nicht wiederholt werden.

3. Runde - Finale

Ein Konzert für Violine und Orchester freier Wahl:
Felix Mendelssohn Bartholdy:  Violinkonzert e-Moll op. 64 oder
Ludwig van Beethoven:  Violinkonzert D-Dur op. 61 oder
Johannes Brahms:  Violinkonzert D-Dur op. 77 oder
Jean Sibelius:  Violinkonzert d-Moll op. 47 oder
Peter Tschaikowsky:  Violinkonzert d-Moll op. 35 oder
Dmitri Schostakowitsch:  Violinkonzert Nr. 1 a-Moll op. 77

und

Ein Konzert für Violine und Orchester von
Wolfgang Amadeus Mozart
Konzert B-Dur KV 207 oder
Konzert D-Dur KV 211 oder
Konzert G-Dur KV 216 oder
Konzert D-Dur KV 218 oder
Konzert A-Dur KV 219

Beide Violinkonzerte werden von den Kandidaten am gleichen Tag zur Aufführung gebracht.